Home News Regeln zur IT-Beschaffung
Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Keine Termine
ASV - Amtliche Schulverwaltung
Aktuelle Informationen zu ASV (Amtliche Schulverwaltung)
ASV - Amtliche Schulverwaltung
heise online Top-News
Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer
Aktuelle Downloads
Medienkozept_Beispiel_1
2017-05-18
in Medienkonzepte
Antragsformular IT-Pausch...
2016-11-29
in Vorlagen_Anträge_und mehr
Anschreiben IT-Beschaffun...
2016-11-29
in Vorlagen_Anträge_und mehr
Anschreiben IT-Beschaffun...
2016-11-29
in Vorlagen_Anträge_und mehr
Antragsformular IT-Bescha...
2015-11-17
in Vorlagen_Anträge_und mehr
Wir haben 9 Gäste online
Regeln zur IT-Beschaffung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jörg Bauer   
Sonntag, den 22. September 2013 um 16:33 Uhr

Hinweise zu IT-Beschaffungen an Nürnberger Schulen (Grund-, Mittel- und Förderschulen)
Was ist IT?
IT (Informationstechnik) wird unterschieden nach Hardware und Software
Hardware
Computer mit Tastatur und Maus, Bildschirme (TFT-Monitore), Drucker, Scanner, Datenprojektoren (Beamer), Multimedia-Projektoren (Beamer mit eingebauen DVD-Laufwerke), interaktive Whitwboards,NAS (Network Attached Storage – Netzwerkfestplatten zur Datensicherung), Ersatzteile zu den genannten Geräten.

Software
Alle Programme einschließlich Betriebssysteme.

Beschaffungen
Hardware – Unterrichtsnetzwerke

  • Jährliche Beschaffung aus der so genannten IT-Pauschale

o wird zur Zeit neu geregelt zusammen mit der neuen Stabstelle IT beim 3.BM
o bisher (und weiterhin mit einigen Änderungen geplant): Fachberatung Informatik (FBIN) fragt  Bedarf im Herbst ab, Schulamt und Fachberatung Informatik entscheiden nach festen Kriterien (zur Verfügung stehende Mittel, Dringlichkeit des Bedarfes, unterrichtliche Notwendigkeit etc.)
o Hardware ausschließlich für unterrichtliche Zwecke!
o Keine Belastung des Schuletats

 

 

  • Zusätzliche Beschaffungen aus dem Schuletat

o Jederzeit möglich
o Ausschließlich über Jörg Bauer, FBIN, 231 14607 oder mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. möglich!
o Belastung des Schuletats

 

Hardware – Verwaltung

Alle Hardware für die Verwaltung muss aus dem Schuletat bezahlt werden. Geplant ist eine komplette Neuausstattung der Verwaltungen mit PCs und Bildschirmen im Jahr 2014 zur Einführung von ASV – es sind aber noch keine Beschlüsse dazu gefallen.


Software – Unterrichtszwecke


* Alle neu beschafften PCs werden mit aktuellem Betriebssystem (Windows 7 / Windows 8) geliefert.
* Aus Wunsch wird von den Technikern Open-Source-Software wie Open Office, Gimp und weitere Hilfsprogramme vorinstalliert. Zusätzlich werden die Rechner mit einem Antivirenprogramm bzw. HDD-Guard geschützt.
* Microsoft Office wird NICHT aus der IT-Pauschale beschafft, da zum einen in den Lehrplänen nicht zwingend vorgeschrieben, zum anderen Anwenderprogramme zu den Lehrmitteln gezählt werden. Microsoft Office Lizenzen (und andere kostenpflichtige Software) muss aus dem Schuletat bezahlt werden.




Software – Verwaltung


Software für die Verwaltung wird in der Regel aus dem Schuletat bezahlt, hier können vergünstigte Rahmenverträge der Stadt genutzt werden. Alle Anfragen dazu an Jörg Bauer - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Beschaffungsweg


Einziger Beschaffungsweg für IT – Hardware und Software! – führt über die Stadt, konkret über Jörg Bauer BerR - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .  Die Änderungen können habenmit der Neuorganisation der IT-Stabsstelle beim 3.BM ergeben.
Hard- und Software, die nicht über diesen Weg bezogen wird, wird von den Technikern der Stadt nicht unterstützt und gewartet!

Nürnberg, 23.09.2013
Jörg Bauer
Fachberatung IT
Staatliches Schulamt in der Stadt Nürnberg
und
Amt für allgemeinbildende Schulen


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. Februar 2014 um 19:08 Uhr